"Kunst öffnet Welten"

Projekt mit aktiver Bürgerbeteiligung

Das 3jährige Projekt "Kunst öffnet Welten" des Ateliers Robert Kaller, welches vom 'Bundesministerium für Bildung und Wissenschaft' gefördert wurde, wurde in Zusammenarbeit mit dem 'BKJ', der Bundesvereinigung Kinder- und Jugendlichen-Bildung in Berlin realisiert und dokumentiert, dass man mit Bildungsbündnissen auf kommunaler Ebene die Menschen erreicht und die Welt verändern kann.

 

Der Wille, die Welt zu verschönern ist vorhanden aber es fehlen oft Wege und Methoden. Dies ist die Vorstellung eines erfolgreichen und praktikablen Vorgehens mit aktiver Bürgerbeteiligung!

.

Bundesministerium_für_Bildung_und_Forsch
BKJ.png