Sitzskulpturengruppe

Bergstadt Gymnasium Lüdenscheid

"Die Kunst ist wie ein lebender Organismus"

Henry van de Velde

 

Kunstpädagogisches Projekt des Atelier Robert Kaller mit den Schülern und dem Kollegium des Bergstadt Gymnasiums Lüdenscheid - Dauer ca. 3 Monate (Juni - August 2022) in diversen Arbeitsschritten von der Idee zur Skulptur über die Farbe zum Mosaik

Ort: der öffentlich zugängliche Schulhof des Bergstadt Gymnasiums

Thema.: Gestaltung von zwei Sitzskulpturen als Form, mit Farbe und mit Mosaik in Zusammenarbeit mit den Schülern der Schule.

In einem skulpturalen Gestaltungsprozess mit Oberstufenschülern der Bergstadt Gymnasiums werden organische Sitzbänke für den Schulhof gestaltet werden, die zuvor digital entworfen worden sind.

Schulleitung, Kollegium und Schülervertretung waren überzeugt von den vorgestellten Ideen.

Den Oberstufenschülern fehlt es an angenehmen Sitzgelegenheiten auf dem Schulhof, die sie nunmehr mit dem Dipl. Bildhauer Robert Kaller und seinen Mitarbeitern Christopher Baumert, Guiseppe Cristiano und unter Mithilfe unserer Praktikanten Laura und Yasmin selber erbauen. 

Alle technischen Fragen wurden zuvor mit den zuständigen Ingenieuren der Stadt Lüdenscheid abgestimmt.

Die Projektgruppe der Oberstufenschüler hat die Skulpturen vor den Sommerferien aus Blöcken herausgeschnitten und mit Faserbeton überzogen.

Dann haben wir in Vorbereitung auf die Mosaikgestaltung die Skulpturen farbdynamisch gestaltet.

Anschließend kamen alle Klassen der Schule kamen mal vorbei und jeder Schüler gestaltete eine kleine Fläche mit Mosaiksteinen an den "Sitzskulpturen".

Auch viele Lehrer des Gymnasiums nutzten die Gelegenheit sich im Mosaik visuell zu "verewigen"!

So werden die Skulpturen und ihre Mosaikgestaltung zu einem Kulminationspunkt der Schulgemeinschaft, einer imaginären Begegnung miteinander im Kunstwerk!

Da gab es Kunstlehrer, die kurzerhand ihren Unterricht in die offene Mosaikwerkstatt auf dem Schulhof verlegen mit der schönen Begründung: "Mehr unmittelbare Kunsterfahrung gibt es nicht! Da machen wir mit!"

Die Mosaikarbeiten an den Sitzskulpturen des Bergstadt Gymnasiums Lüdenscheid gehen unter der erfahrenen Leitung von Christopher Baumert und unseren tüchtigen Praktikantinnen Tuana, Emilia und Sophia sowie den Schülern aus diversen Schulklassen des Gymnasiums erfolgreich weiter.

Die Schüler haben die fertigen Sitzskulpturen schon in Besitz genommen und genießen Farbe, Form und Mosaik.

Man sitzt bequem. Genießt die Kunst.

Anregend, Organisch, Bewegend!

Der Schulleiter, sein Stellvertreter, die zuständige Kunstlehrerin, das Journalistenteam und das Team des Atelier Robert Kaller freuen sich gemeinsam über das gelungene Projekt mit sichtbarem Ergebnis.

Ein unsichtbares soziales Kunstwerk und ein sichtbares Kunstwerk!

 

Das Verfugen plastischer Flächen, die sich ja bewegen und jeweils konkav, konvex, rund oder doppelt gekrümmt sind, stellt eine besondere Herausforderung dar. Hier sind erfahrene handwerkliche Kenntnisse gefragt.
Alle Arbeiten sind bauphysikalisch auf Nachhaltigkeit, Wetter- und Frostbeständigkeit hinausgelegt.
Die Sitzskulpturen stehen auf einem öffentlichen Platz, bei Wind und Wetter, Winter wie Sommer und werden von allen Generationen täglich benutzt.

Kallerkunst_Bergstadt Gymnasium-Mosaiksitzgruppe-33.JPG